FSV Mädchenpower Hilden 2013 e. V.

Euer Verein für Frauen- und Mädchenfußball

Leitbild


In unserer heutigen schnelllebigen, hoch technisierten und auf Individualismus ausgerichteten Zeit kommt dem Verein, insbesondere dem Sportverein, die Verantwortung zu, einen Ausgleich zu schaffen. Da der Bewegungsraum für Kinder / Jugendliche stark eingeengt ist, muss deren Bewegungsdrang auf andere Weise befriedigt werden.

Rahmenbedingungen sind beim FSV Hilden mit einer hervorragenden Sportanlage, einer zukunftsorientierten Struktur mit nachhaltigem Konzept und einem tollem Team im Hintergrund mehr als gegeben.

Primär soll den Mädchen und Frauen beim FSV Hilden unabhängig vom Leistungsvermögen die Freude am Fußball vermittelt werden. Dabei werden alle zu sozialem und fairem Verhalten, insbesondere gegenüber unseren Gegnern und dem Schiedsrichter angeleitet.

Der ausgebildete Trainerstab sorgt für eine möglichst individuelle, qualitativ hochwertige Ausbildung der Jugendspielerinnen. Ziel dabei ist es, die Ausbildung so zu gestalten, dass die Spielerinnen in der Frauenmannschaft befähigt sind, in einer möglichst hohen Klasse spielen zu können.

Die Seniorinnen werden vor allem im taktischen Bereich geschult, es werden aber auch individuell die technischen Fähigkeiten verfeinert. Ziel soll sein, eine möglichst hohe Spielklasse zu erreichen.

Trainer müssen sportlich und menschlich in die Vereinsstruktur hineinpassen, sich aktiv am Vereinsleben beteiligen und nachhaltig an den Trainingsinhalten mitarbeiten wollen.

Die Vereinsarbeit insgesamt muss darauf ausgerichtet sein, alle Spielerinnen sowohl sportlich als auch menschlich zu schulen. Wir müssen daran denken, dass wir nicht nur Nachwuchsspielerinnen ausbilden, sondern auch Erziehungsarbeit leisten. Darüber hinaus sollte es selbstverständlich sein, dass rassistische, chauvinistische und jegliche anderen diskriminierenden Kommentare schon grundsätzlich, erst recht aber im sportlichen miteinander, völlig fehl am Platz und nicht hinnehmbar sind und somit nicht geduldet werden.